Home  ›  Thesis Leitfaden  ›  Praxisarbeit  ›  Schreiben  ›  Textschreiben

Schnell einen wissenschaftlichen Text für meine praktische Thesis schreiben

Buchen

Downloads

Formeln Vorlage

Word-Datei mit vorformatierten Formeln

Formulierungen Dann

Formulierungsbeispiele für Zeitformen im Text, sofort anwendbar

Fussnoten Vorlage

Word-Datei mit vorformatierten Fussnoten

Handlungsempfehlungen Fragen

Diese Fragen führen zu den Handlungsempfehlungen, wenn welche gebraucht werden

Aufgaben beim Schreiben

Schreiben kann sehr abwechslungsreich sein...

Shortcuts zum Schreiben

Die ultimative Liste der Tastenkombinationen für schnelleres Schreiben

Tabellen Querformat

Word-Datei mit vorformatierten Tabellen im Querformat

Tabellen Vorlagen

Word-Datei mit vorformatierten Tabellen

Kopiervorlage .txt Datei

Text-Datei, für leichteres Formatieren von Web-Inhalten

Zitate Systematik

Was es alles für Zitate gibt

Formulierungen für Darstellen

Formulierungsbeispiele zum Beschreiben von Sachverhalten, sofort anwendbar

Formulierungen der Autor schreibt

Formulierungsbeispiele für Darstellen von Autoren-Positionen, sofort anwendbar

Formulierungen aller Art

Formulierungsbeispiele machen den Text lebendiger, sofort anwendbar

Formulierungen Verb statt Substantiv

Formulierungsbeispiele gegen Substantivitis, sofort anwendbar

Formulierungen Verben

Formulierungsbeispiele für mehr Action im Text, sofort anwendbar

Formulierungen Vorgehensweise

Formulierungsbeispiele für die Einleitung, sofort anwendbar

Formulierungen statt man und ich

Formulierungsbeispiele für unpersönliches Schreiben, sofort anwendbar

Formulierungen Ausgangssituation

Formulierungsbeispiele für die Einleitung, sofort anwendbar

Formulierungen einfache Mikrofragen

Die W-Fragen in einer Übersicht

Zitieren Tipps

Tipps & Tricks gegen Stress mit Zitaten

Formulierungen Übergänge

Formulierungsbeispiele zur Verbindung von Absätzen, sofort anwendbar

Formulierungen komplexe Mikrofragen

Beispielhafte Mikrofragen für komplexe Sachverhalte

Tipps

  • ein Gedanke - ein Satz

  • Gedanken, die zusammengehören – ein Absatz

  • Präzise Formulierungen

  • Klare Definitionen

  • Nicht zu lange und nicht zu kurze Beschreibungen von Sachverhalten

  • Sachliche und nüchterne Sprache, nicht emotional

  • Vermeidung von Superlativen

  • Keine akuten Übergänge

  • Nicht Wiederholen von Informationen aus Abbildungen oder Tabellen

  • Nicht verweisen auf vorherige Kapitel (sich selbst zitieren ist überflüssig)

  • Nicht zu viele Absätze und nicht zu kurze Absätze

  • Keine begeisterte Schreibweise (toll, wunderbar etc.)

  • Nicht zu viele Kommata

  • Doppelpunkte nur vor Aufzählungen

  • Ganz wenige wörtliche Zitate, besser gar keine.

  • ICH und MEIN und WIR dürfen nicht vorkommen

  • Das Wort "man" möglichst vermeiden

  • Nebensätze auf ein Minimum reduzieren

  • Schachtelsätze vermeiden

  • Bestimmte Lieblingswendungen kritisch prüfen

  • Für Abwechslung in den Verben sorgen

  • Wenn möglich Unterbegriff statt Oberbegriff verwenden

  • Keine Häufung von Substantiven

Einige falsche aber weit verbreitete Vorstellungen

  • Sie sollen nicht (angestrengt) originell schreiben, sondern nachweisen, dass Sie in der Lage sind, ein bestimmtes Thema in einer bestimmten Zeit in bestimmter Weise erfolgreich zu bearbeiten!

  • Der überwiegende Teil Ihrer Arbeit besteht im Beschreiben von Gegenständen, Zuständen und Prozessen und der Wiedergabe fremder Meinungen anhand von Literaturquellen, nicht der Entwicklung großer eigener Gedanken!

  • Niemand erwartet von Ihnen in der Diplomarbeit etwas Bahnbrechendes. Das hat Zeit bis zur Doktorarbeit. Sie sollen die wesentlichen Zusammenhänge zu einem eingegrenzten Thema darstellen und nicht das Rad neu erfinden!

Wie können Sie sich nun motivieren, den Stift oder die Maus in die Hand zu nehmen? Nehmen Sie ihn einfach in die Hand und fangen Sie an. Nur dann wird die Muse über Sie kommen.

Nehmen Sie sich vor, eine bestimmte Zahl von Seiten pro Tag zu schaffen. Das ist leicht zu kontrollieren. Erlegen Sie sich soviel auf, wie Sie schaffen können. Probieren Sie das eine Woche aus und entscheiden Sie dann, ob das Pensum ausreicht oder Sie mehr tun müssen. Weniger sollte wohl nicht in Frage kommen, wenn Sie es schon geschafft haben.

Schreiben Sie anhand Ihrer Komposition drauflos und versuchen Sie, die innere Schere der Zensur auszuschalten. Wir alle sind immer wieder versucht, das Geschriebene sofort zu korrigieren, weil wir damit nicht zufrieden sind. Mark Twain sagte dazu einmal treffend: “Wenn wir so sprechen würden, wie wir Schreiben, würden wir alle stottern.“

Niemand wird Sie kontrollieren und Sie können den Text jederzeit am Computer ändern.