Home  ›  Thesis Leitfaden  ›  Empiriearbeit  ›  Quellen  ›  Suchen

Die besten Suchtechniken für meine empirische Thesis

Die Suche oder Recherche ist ein zeitaufwändiger Prozess. Stunden, Tage und Wochen können vergehen, ohne dass man genug gefunden hat...

Dennoch: nie war es so einfach wie heute, geeignete Quellen zu finden und zu beschaffen. Dazu gehören ein PLAN, wissen WO und WIE und Hartnäckigkeit. Gehen wir es also an.

Wir unterscheiden 5 Arten der Recherche. Das sind ungefähr auch Etappen der Recherche. Aber manchmal muss man noch mal recherchieren.

 

 

Buchen

Downloads

Quellen bewerten

Kriterien für die Bewertung von Quellen

Quellen Recherchetipps

Quellen schneller finden – Tipps und Tricks

Quellensuche Ablauf

Plan für die Recherche von Quellen

Quellensuche Arten

Einstiegs, große, spezielle, kosmetische, finale Recherche

Google Suchtipps

Schneller finden auf Google, mit diesen Tipps

Tipps

Das Ziel von speziellen Recherchen sind spezielle Belege für spezielle Text-Stellen. Sie kommen häufiger vor, während der gesamten Arbeit.

  • Markieren Sie Text-Stellen mit fehlenden Belegen mit XXXX.

  • Arbeiten Sie die Stellen als Stapel ab, also mehrere Stellen auf einmal. Ziel ist, so schnell wie möglich die XXXX zu reduzieren und zu eliminieren.

  • Dauert die Suche bei einem XXXX zu lange, erst mal die nächsten XXXX angehen.

  • Holen Sie sich im Notfall Hilfe wie einen Helfer für das Suchen und Kopieren.

Spezielle Recherchen sollten 2 Wochen vor dem Ende der Arbeit beendet sein.

Das Ziel der kosmetischen Recherche ist die Erhöhung der Quellenzahl und vor allem die Vermeidung des mehrfachen Zitierens von nur einer Quelle auf bestimmten Seiten.

Der Inhalt des Textes wird praktisch nicht geändert. Der gleiche Inhalt wird in einer anderen Quelle gesucht, um die Kette derselben Quelle zu unterbrechen.

Wichtig: Nicht aufschieben bis zum letzten Tag! Kosmetische Recherchen sollten spätestens eine Woche vor dem Ende der Arbeit beendet sein.